Bild: C. Holzgrefe

Einführungsgottesdienst der Diakonin Ingrid Radlanski

Nachricht 17. November 2020
Foto:Ingrid Radlanski

In einer feierlichen Gottesdienst am Samstag, den 14. November 2020, Ingrid Radlanski in ihr Amt als Diakonin eingeführt.

Seit November letzten Jahres ist Ingrid Radlanski zuständig für die Kinder- und Jugendarbeit in den Kirchengengemeinden Wietzendorf und Faßberg-Müden. Wegen der Pandemie konnte dieser Gottesdienst erst jetzt stattfinden. Und so war es zugleich auch der erste Gottesdienst in der St. Jakobi Kirche, die den Sommer über wegen einer umfangreichen Renovierung und dem Einbau einer neuen Heizungsanlage geschlossen war.

Der Gottesdienst wurde gemeinsam gestaltet von den Kirchenvorständen Fassberg-Müden und Wietzendorf, sowie den Pastoren Rudi Blümke und Friedhelm Hoffmann.

Beide Pastoren stellten Ingrid Radlanski die Einführungsfrage: „willst du den Dienst einer Diakonin in unseren Gemeinden übernehmen? Bist du bereit deinen Dienst in Treue gegenüber der Heiligen Schrift und dem Bekenntnis unserer Kirche zu führen, die Ordnung der evangelisch-lutherischen Kirche zu achten und mit allen, die in der Gemeinde Dienst tun, zusammenzuarbeiten,“ die sie mit „Ja, mit Gottes Hilfe,“ beantwortete.

Im Anschluss segneten beide Pastoren die neue Diakonin.

Ingrid Radlanski hat in den vergangenen Monaten mit großem Engagement und Einsatz einen wunderbaren Zugang zu den Jugendlichen gefunden. Dieses und ihre Beliebtheit kamen in den anschließenden Grußworten zum Ausdruck.